[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
neXt Level 5/96
Jahrgang 1996: 5/96 | 6/96 | 7/96 | 8/96 | 9/96 | 10/96
Reviews & Specials in dieser Ausgabe*

ONLINE:

Super NES:

Kirby's Dream Course (4)

Mega Man X3 (3)

Toy Story (2) Lösungshilfe vorhanden


Mega Drive:

Toy Story (1)


Saturn:

NightWarriors: DarkStalker's Revenge

WipEout


PlayStation:

Adidas Power Soccer (4)

Battle Arena Toshinden 2 (1)

Descent

NHL FaceOff

Ridge Racer Revolution (8)

Total NBA '96

Wing Commander III: Heart of the Tiger (6)


Specials:

Shigeru Miyamoto: Interview über das Nintendo 64


NOCH NICHT ONLINE:

Specials:

• Interview mit Martyn Chudley von Bizarre Creations



Editorial dieser Ausgabe:
Besonderheit
Dieses Heft ist die Erstausgabe der neXt Level.

*Hinweis:
Es werden nur Beiträge zu Konsolenthemen gelistet die für N.i.n.Retro eine Relevanz haben. Reviews sowie Berichte zu Computerspiele, oder Konsolensysteme die nicht auf dieser Internetseite gelistet sind, werden nicht berücksichtigt sofern diese in der jeweiligen Ausgabe vorhanden sind. (Betrifft zum größten Teil nur Zeitschriften die sich neben Videospiele auch mit Computersystemen beschäftigt haben.)


Kommentare (Anzahl: 6)
Gastkommentar schreiben
Name: 7thGuest    Beiträge: 405 06.01.2011 um 15:43:39 Uhr
Das erste Multiformat-Magazin dieser Redation war bekanntlich die GamePro, die man daher wohl als Vorgängerin der neXt Level betrachten kann. Man braucht sich aber nur die Cover dieser Hefte anzuschauen, um eher den damaligen MVL-Verlag als die Redaktion selbst hinter der vermeintlich erwachsenen Aufmachung zu vermuten: Auf ganzen zehn der insgesamt nur vierzehn erschienenen Ausgaben prangt der Name Mortal Kombat, auf zwei weiteren zumindest Killer Instinct. Ich kenne den Inhalt der Hefte nicht, aber die Aufmachung ist wirklich lächerlich!
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 845 11.11.2010 um 22:11:25 Uhr
Das die meisten Magazine vergleichsweise kurze Reviews haben ist mir in letzter Zeit auch aufgefallen. Vor allem wenn ich es so mit meinen Reviews vergleiche die mitunter mal 3-5 Seiten reiner Text sind, sind die Magazine immer recht knapp. Das ist heute kaum anders, da streckt man gekonnt mit Zeilenabstand, großen Überschriften und vielen Screenshots. Damals wie heute nerven bei Magazinen die "Tests" die nur aus 1/4 bis maximal einer Seite bestehen, das ist zu wenig Platz, das ist witzlos.
Ganz schlimm war in der Hinsicht immer die ASM.
Die haben nebenbei auch das aus meiner Sicht schlechteste Papier bis Ende 1991 gehabt. Es ist extrem dick, die Screenshots sehen deshalb nicht sonderlich gut aus und es vergilbt sehr extrem (Ich hab genau so alte Power Plays und Amiga Jokers die noch in einem 1A Zustand sind) und ich hab mal verglichen, so eine ASM mit 162 Seiten ist exakt so dick wie die PC Games 11/95 mit 210 Seiten.
Die PC Games war auch immer lustig beim Papier, so um 1995/1996 rum haben sie praktisch jeden Monat ein anderes gehabt, mitunter so ein ganz extrem rauhes, dickes Recyclingpapier wo die Screenshots auch scheiße aussahen - Michael Labiner (vom Joker) hatte schon Recht als er mal in einem Editorial schrieb, das er lieber den Lesern eine gute Qualität bringt als krampfhaft auf Umweltschützer zu machen.

Die Next Level (um endlich darauf zu kommen  ) gefiel mir immer recht gut. Die wirkte erwachsener und die haben sich auch getraut großen Herstellern oder großen Spieleserien eine schlechte Wertung zu verpassen. Mir zumindest kam es immer so vor als wären die nicht jedem Hype blind nachgelaufen.
Das Layout gefällt mir auch. Mir ist ein augeräumtes Layout mit normalen weißen Seiten (Wie schlimm und unleserlich Grafiken oder Farben im Hintergrund sein können, sieht man etwa am Gamers Test zu Castlevania Bloodlines, das extreme Beispiel das ich bislang gesehen habe ist das Landstalker Preview in der Power Play, dunkelgrüner Hintergrund, schwarze Schrift, man kann es kaum lesen) auch lieber als ein wilder, wirrer Bilder/Texthaufen.
Die Next Level gefällt mir da genauso wie etwa die GEE. Es sieht einfach schicker aus und ist angenehmer fürs Auge.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.252 11.11.2010 um 21:35:47 Uhr
Original von 7thGuest
Das stimmt schon. Die Tests waren nicht selten deutlich zu knapp. Möglicherweise war einem ja das Erscheinungsbild so wichtig, dass sich der Textumfang unterordnen musste. Dennoch: So oder so ähnlich sieht für mich ein optimales Layout aus. Weißer Hintergrund, großzügige Abstände und große, rechteckige Screenshots ohne Überlappungen. Manch einer empfindet das vielleicht als zu nüchtern, ich find's super. Das genaue Gegenteil davon war zu dieser Zeit wohl die Seitengestaltung der Fun Generation: Layout aus der Hölle!

Wobei ich auch sagen muss, dass mir die Texte damals gar nicht so kurz vorgekommen sind. Erst in den letzten Jahren beim Einscannen denke ich mir häufiger, dass manche Reviews doch arg kurz geraten sind. Aber so war das damals eben üblich.

Was das Layoutdesign der neXt Level angeht, das ist ansich nicht übel. Wirkt auf jeden Fall relativ seriös und eher zeitloser als das Aussehen manch anderer Konsolenzeitschriften zu der Zeit. Nüchtern finde ich das Layout zwar auch, aber das muss ja nichts schlechtes bedeuten, es ist einfach ohne irgendwelche Schnörkel. Mit etwas längeren Texten könnte man glaub ich sowas heute fast noch rausbringen.

Das Design der Fun Generation, ja, das war wirklich so eine Geschmackssache. Ziemlich poppig, zumindest am Anfang und das Bienen-Maskottchen, oder was das sein sollte, fand ich damals auch nicht besonders toll. Allerdings wurde es mit der Zeit dann zum Glück etwas besser.

Ich persönlich war und bin eigentlich noch großer Fan des bzw. die Layouts das/die die Video Games von Anfang bis Mitte der 90er hatte. Für heutige Verhältnisse wahrscheinlich viel zu einfach, aber ich fand's äußerst passend und übersichtlich. Nur später (so ca. 1997 rum) haben die dann auch eine Zeit lang so seltsames Papier verwendet, das sich auch recht blöd scannen lässt und meist wie vergilbt aussieht. Außerdem schien das Papier die Druckerfarbe besser einzusaugen wodurch die Screenshots immer so ganz leicht unscharf/zerlaufen wirkten. Das wurde allerdings später wieder besser, da dann das Papier wieder geändert wurde.

Das Papier der neXt Level war da schon besser, weswegen u.a. wohl auch die Screenshots besser aussahen. Wobei ich auch sagen muss, dass ich die späteren Ausgaben nicht kenne.
1x editiert. Zuletzt am 11.11.2010 um 21:36:27 Uhr Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 11.11.2010 um 20:49:15 Uhr
Original von NegCon
Ich würde sogar sagen, das Layout war ziemlich verschwenderisch was den Platz angeht. Hätte man alles etwas enger zusammengestellt, wäre mehr Platz für Text gewesen. Auf der anderen Seite gebe ich dir aber recht, dass alles aufgräumt wirkte und recht übersichtlich. Im Nachhinein hätte ich mir aber manchmal etwas mehr Text gewünscht was aber auch daran liegen kann, dass man heutzutage auch seitenlange Reviews auf Webseiten gewohnt ist. In Zeitschriften ist der Platz ja nur begrenzt. :)
Das stimmt schon. Die Tests waren nicht selten deutlich zu knapp. Möglicherweise war einem ja das Erscheinungsbild so wichtig, dass sich der Textumfang unterordnen musste. Dennoch: So oder so ähnlich sieht für mich ein optimales Layout aus. Weißer Hintergrund, großzügige Abstände und große, rechteckige Screenshots ohne Überlappungen. Manch einer empfindet das vielleicht als zu nüchtern, ich find's super. Das genaue Gegenteil davon war zu dieser Zeit wohl die Seitengestaltung der Fun Generation: Layout aus der Hölle!
1x editiert. Zuletzt am 11.11.2010 um 20:52:41 Uhr Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.252 11.11.2010 um 19:10:10 Uhr
Original von 7thGuest
Was ich an den anfänglichen Ausgaben der neXt Level ja immer total toll fand, waren neben dem außerordentlich aufgeräumten Layout das wahnsinnig weiße Papier und die gigantisch guten Screenshots.

Ich würde sogar sagen, das Layout war ziemlich verschwenderisch was den Platz angeht. Hätte man alles etwas enger zusammengestellt, wäre mehr Platz für Text gewesen. Auf der anderen Seite gebe ich dir aber recht, dass alles aufgräumt wirkte und recht übersichtlich. Im Nachhinein hätte ich mir aber manchmal etwas mehr Text gewünscht was aber auch daran liegen kann, dass man heutzutage auch seitenlange Reviews auf Webseiten gewohnt ist. In Zeitschriften ist der Platz ja nur begrenzt.
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 11.11.2010 um 18:23:34 Uhr
Was ich an den anfänglichen Ausgaben der neXt Level ja immer total toll fand, waren neben dem außerordentlich aufgeräumten Layout das wahnsinnig weiße Papier und die gigantisch guten Screenshots.
1x editiert. Zuletzt am 11.11.2010 um 18:57:32 Uhr Zitieren

© Copyright 2001 - 2020 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.4112 Sek.