[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Zubehörtest

Kommentare (Anzahl: 9)
Gastkommentar schreiben
Name: Murtile    Beiträge: 33 15.09.2017 um 19:26:03 Uhr
@ Segagaga00087
Also der Typ im Video schiebt ein GB-Modul in einen GameGenie falsch herum rein, wie macht er das    ...ein anderes Model oder Version?
Außerdem macht er eine Show draus, nur um sich von einer GB-Camera am SNES fotografieren zu lassen... ähm, der Kamera-Kopf kann um 180° gedreht werden  ...oder ging das bei den Amis nicht?
Zitieren

Name: Segagaga00087    Beiträge: 223 14.09.2017 um 17:33:11 Uhr
Besonders die PSOne Memory Card! Damals habe ich ein Originale mal geholt für 89,95DM. Da greift man gern zu dem "Dritthersteller". Die Qualität war gleich und für die Preise war einfach Makellos (bis zu 25-40DM)  

Apropos Zubehören.. Angry Video Game Nerd hat wieder mal was so meckern. Aber als ich da ikm Video gesehen habe, konnte ich nicht fassen! Wie kommen die Dritthersteller solche Ideen! Egal Hauptsache $Cash$
https://www.youtube.com/watch?v=EEzJH90h3aA
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 820 10.09.2017 um 21:02:43 Uhr
Original von Black Diamond
Oder bei Auto´s...wie beknackt würde das aussehen? :ugly:

Das gibt es sogar:
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2417772/Transparent-car-acrylic-showcases-generation-automotive-safety-technology.html
und sieht genauso dämlich aus wie eine transparente Memory Card 
Zitieren

Name: Black Diamond    Beiträge: 648 04.09.2017 um 20:25:13 Uhr
Original von ShadowAngel
Aber wo ist der Sinn bei einer Memory Card, Gamepad oder sowas? Das versteh ich halt nicht wirklich. Leiterbahnen sind nicht sexy, leuchten tut auch nichts, einen praktischen Nutzen hat es auch nicht, aber es war eben gerade damals irrsinnig populär.

  Da bin ich ganz auf deiner Seite. Habe ich nie verstanden und werde es auch nie. Na Gott sei Dank, haben Menschen keine durchsichtige Haut! Ih gitt. Ich will gar nicht wissen was drunter ist. Oder bei Auto´s...wie beknackt würde das aussehen?
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 820 31.08.2017 um 18:09:54 Uhr
Original von NegCon
Wieso "war"? Anfang der 2000er gab es auch (teilweise) durchsichtige GameCube-Controller (Clear Purple). Das hat heutzutage bei PCs offenbar sogar solche Ausmaße angenommen, dass Motherboards, Grafikkarte, usw. leuchten und durchsichtige PC-Gehäuse im Trend sind. Dennoch kann ich nicht behaupte, dass ich das verstehen würde. XD

Beim PC kann es nachvollziehen zumindest. Einerseits gibt es da eben vieles was man einbauen kann (Ich hatte seinerzeit mal ein Gehäuse mit einer blauen Kaltlichtröhre drin, das hatte gar noch ein eingebautes Mikrofon, da konnte man dann "einfach blau leuchten, blau blinken oder mikro, wodurch das ding dann auf geräusche in der umgebung reagierte...war spaßig mit meinem Subwoofer daneben) und dann präsentieren kann (Aktuell hab ich nur 2 beleuchtete Lüfter, die waren standard beim Gehäuse.
Und es hat einen praktischen Nutzen: Man sieht die LED's auf dem Mainboard (Ramtest, Bios) und kann schnell schauen wenn etwas kaputt ist. Mein ganz, ganz alter PC hat ein komplett dichtes Gehäuse, irgendwann ist da der CPU Lüfter im Betrieb verreckt, ich merkte es erst als es anfing verbrannt zu stinken, jetzt kann ich da einen Blick reinwerfen um zu sehen das alles noch läuft wie es soll.

Aber wo ist der Sinn bei einer Memory Card, Gamepad oder sowas? Das versteh ich halt nicht wirklich. Leiterbahnen sind nicht sexy, leuchten tut auch nichts, einen praktischen Nutzen hat es auch nicht, aber es war eben gerade damals irrsinnig populär.
Zitieren

Name: Murtile    Beiträge: 33 27.08.2017 um 18:30:24 Uhr
Ich mag transparente Gehäuse häufig auch sehr.
Es ist schon cool, besonders damals, etwas tolles technisches zu haben und das Innenleben mehr oder weniger zu sehen. Finde den alten transparenten GameBoy auch ziemlich geil und natürlich einige Controller, muss nicht immer komplett transparent sein (milchig), so wie bei der ersten XBOX.

Als Kind dachte ich immer das die Transparenten deutlich weniger stabil/fest wären als herkömmliche (weil es wie Glas aussieht?) 
Zitieren

Name: galli    Beiträge: 77 27.08.2017 um 17:23:55 Uhr
Ich fand den GB damals in der transparenten Hip Boy Edition super und fand und finde auch heute noch die GBC-Module sehr schick.

Ich mag den Durchblick und damit verbunden dieses Wunder, dass aus einer grasgrünen Platine mit güldenen Kontakten spielerische Meisterwerke entstehen können, in die man stundenweise abtaucht. 
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.228 27.08.2017 um 15:06:29 Uhr
Original von ShadowAngel
Und warum war "Durchsichtig" so beliebt in den 90ern?

Wieso "war"? Anfang der 2000er gab es auch (teilweise) durchsichtige GameCube-Controller (Clear Purple). Das hat heutzutage bei PCs offenbar sogar solche Ausmaße angenommen, dass Motherboards, Grafikkarte, usw. leuchten und durchsichtige PC-Gehäuse im Trend sind. Dennoch kann ich nicht behaupte, dass ich das verstehen würde.
1x editiert. Zuletzt am 27.08.2017 um 15:06:56 Uhr Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 820 27.08.2017 um 12:11:05 Uhr
Das Gamester Pad hatte ich sogar irgendwann mal, war in der Tat richtig gut.
Das Magic Pedal erinnert mich eher an das Wah Wah Pedal für meine E-Gitarren. Witzige Idee   
Und warum war "Durchsichtig" so beliebt in den 90ern? Von Crystal Pepsi zu "Hier kannst du einen Blick auf die Hardware riskieren" (Game Boy, Memory Cards...alles irgendwie) war das unglaublich populär scheinbar. Verstanden habe ich das nie. Leiterbahnen sind alles, nur nicht sexy.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0217 Sek.