[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Alex Kidd in the Enchanted Castle (Mega Drive)
«« Aladdin ««  »» Alien 3 »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
77% (2 Mags)
66% (6 User)
Infos
Genre: Jump 'n' Run
Entwickler: Sega
Datenträger: ???
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Sega
Sega
Sega
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
10. Februar 1989
14. August 1989
1990
   
Sprache (dt. Release):
Englisch
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Alex Kidd"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Deutsch:
WUMM! PUFF! BÄNG! Alex Kidd boxt und schlägt sich seinen Weg kreuz und quer über den Planeten Paperock, um seinen Vater zu retten! Und mit Skorpionen, Pufferfischen, Affen und Mumien im Weg ist das nicht gerade einfach.

PAPIER! SCHERE! FELSEN! Alex verwickelt sich in ein wildes Janken-Spiel.


Englisch:
BASH! BIFF! POW! Alex Kidd is punching, kicking, and leaping through Paperock Planet, trying to save his dad! He's having a tough time, what with scorpions, pufferfish, monkeys, and mummies blocking his way!

PAPER! SCISSORS! ROCK! Alex gets dragged into a frantic game of Janken.

Screenshots (Anzahl: 18) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans
ASM 5/89

Power Play 6/89

Kommentare (Anzahl: 3)
Gastkommentar schreiben
Name: hudsh    Beiträge: 466 22.05.2011 um 14:29:00 Uhr
Der zweitbeste Teil der Serie, fast so gut wie "Miracle World" 
Zitieren

Name: ShadowAngel    Beiträge: 806 12.11.2010 um 14:51:32 Uhr
Wohl eine der allergrößten Enttäuschungen überhaupt, aber man war ja schon vorgewarnt, das Sega größtenteils Murks aus Alex Kidd macht.
Bei Enchanted Castle hat man den Eindruck man wollte krampfhaft zurück zum Miracle World Konzept gehen, hat es aber gekonnt geschafft alle positiven Elemente zu ignorieren und das wenige negative, das es an diesem Klassiker gab zu verschlimmern. Bei Miracle World war die Steuerung etwas rutschig, bei Enchanted Castle hat man das Gefühl einen Eishockeyspieler zu steuern. War das Jankenpon bei MW noch spaßig, hat man hier den absoluten Overkill betrieben, selbst um Gegenstände wie das Bike muss man nun spielen und irgendwann nervt das, zumal es nur eine Runde gibt, kein 2 out of 3 mehr. Das Leveldesign ist absolut erbärmlich, ging es bei MW und selbst Shinobi World in alle Richtungen und waren die Levels noch sehr schön und abwechslungsreich designed, hat man hier nun größtenteils absolut öde "Lauf mal stupide von links nach rechts" Levels.
Die Kollisionsabfrage ist auch unter aller Sau. Da ist es etwa im zweiten Level möglich einmal auf den Köpfen der Biber zu stehen, beim zweiten Mal stirbt man dann aber, genauso wie Alex Sprungkick manchmal Steine zerbröselt und manchmal auch nicht.
Grafisch sieht man dem Spiel an, das es einer der Launchtitel war, nicht wirklich schön. Auch die Musik klingt irgendwie schwach. Man hat einige Musikstücke von MW übernommen, nur klingen die hier tatsächlich schlechter als auf dem Master System.

Insgesamt einfach schlecht.
Zitieren

Name: Retro-Nerd    Beiträge: 248 03.09.2010 um 12:40:30 Uhr
Finde ich von allen Alex Kidd Spielen am gelungensten. Ein sehr früher und gut spielbarer Mega Drive Titel.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.038 Sek.