[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
A Boy and His Blob in The Rescue of Princess Blobette (Game Boy)
«« 4-in-1 Funpak: Volume II ««  »» Adventure Island »»
Boxarts
Nordamerika (Front)
Ø Wertungen
65% (2 Mags)
50% (5 User)
Infos
Genre: Jump 'n' Run / Adventure
Entwickler: Imagineering Inc
Datenträger: ???
Alternative Titel:  
Japan:
Fushigi na Blobby: Princess Blob o Tsukue!
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Jaleco Entertainment
Absolute Entertainment
Imagineering Inc
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
9. November 1990
Mai 1991
1991
   
Sprache (dt. Release):
Englisch
Sonstiges:
Wie schon beim Vorgänger auf dem NES, wurde auch hier für die jap. Version die Grafik des Hauptcharakters abgeändert.
 

Spiele die ebenfalls dem "A Boy and His Blob"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Keine Beschreibung vorhanden.

Screenshots (Anzahl: 12) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans

Kommentare (Anzahl: 8)
Gastkommentar schreiben
Name: Panda    Beiträge: 217 20.04.2015 um 08:15:08 Uhr
Das Spiel hatte ich damals auch, es war nicht gerade zugänglich und hab es dann leider schnell beiseite gelegt. Ich kann auch jedem nur A boy and his blob von WayForward für die Wii ans Herz legen, das Spiel ist richtig top!

PS: Welchen boy findet ihr besser, also mir sagt der europäische irgendwie mehr zu, finde den japanischen  unpassend
1x editiert. Zuletzt am 20.04.2015 um 08:19:06 Uhr Zitieren

Name: AufZumAtem    Beiträge: 145 17.04.2015 um 11:59:11 Uhr
Gerade durchgespielt.
Ein Freund von mir hatte das Spiel und da habe ich es früher mal angespielt. Fand das Thema mit dem sich verwandelnden Blob immer gut.
Man muss halt wirklich viel ausprobieren! Besonders die Stelle wo man den Blob zu einem Loch im Boden verwandeln muss hat mich ziemlich viel Zeit und nerven gekostet! Woher soll man das wissen???
Auch das ewige Hochüpfen bis man die Prinzessin findet war sehr mühsam... Da wären ein paar Hinweise ziemlich nett gewesen! Aber so war das früher halt.
Die Steuerung vom Boy ist wirklich etwas hakelig und der Blob hat mich auch das ein oder andere Mal von einer Klippe geschubst!
Trotzdem hatte das Spiel einen gewissen Reiz und hat Spaß gemacht.
Hatte mir das Spiel für einen Euro bei Ebay ersteigert und das war es allemal wert.
Mal wieder was abgehakt!
Noch mal werde ich es aber wohl eher nicht spielen, dafür gibt es zu viele andere wesentlich bessere Spiele.
Wenn man Game Boy spielt ist das ganze halt wirklich immer stark mit dem Nostalgiefaktor verbunden!
Trotz der aufgezählten Mängel ist es für mich aber ein Kultspiel, weil es in meinem Freundeskreis wild gespielt wurde und es somit immer gegenwärtig war.
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 703 07.08.2011 um 11:47:12 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=Ao3OTF3_kMI&feature=related

Bei diesem Speedrun sieht man sehr schön, wie schlampig das Spiel eigentlich wirklich programmiert ist. Dennoch möchte ich betonen, dass ich es damals als Kind gut fand und auch heute noch irgendwie recht gut finde - es ist zumindest originell und hat Charme.
1x editiert. Zuletzt am 07.08.2011 um 11:47:53 Uhr Zitieren

Name: Black Diamond    Beiträge: 646 06.08.2011 um 16:30:15 Uhr
Glitch nicht...wohl eher ein Programmierfehler. Wegen genau solchen Sachen scheiden sich bei dem Spiel die Geister. Ich habe das Spiel damals auch für den Game Boy bekommen. Das Rumprobieren...ja daran kann ich mich noch erinnern. Aber an eine Story oder ähnliches nicht wirklich. Übrigens bin ich auch beim Turm rausgesprungen. 
Zitieren

Name: schtolteheim    Beiträge: 67 06.08.2011 um 12:55:05 Uhr
In dem Spiel kam es manchmal zu einem eigenartigen Phänomen.
Da das Bürschchen kein griffiges Schuhwerk trug, rutschte es oft über eine Kante hinaus, und in den Abgrund hinab. In seltenen Fällen blieb die Figur aber cartoontypisch in der Luft stehen, man konnte dann rennenden Schrittes und schleichenden Tempos zurückrudern.

Wodurch das zustande kommt weiß ich nicht.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass das kein glitch ist.
Zitieren

Name: Epsilon Eagle    Beiträge: 173 11.04.2011 um 16:01:37 Uhr
Früher fand ich es auch besser und es stimmt, dass man einige Male herumprobieren musste um vorwärts zu kommen, aber hatte man alles einmal hinter sich, ging's eben steil bergab, leider. Das mit den Schätzen usw. bzw. dass die das Ende nicht beeinflusst haben war auch dämlich. Vom japnischen "Boy" war ich ebenfalls überrascht...
1x editiert. Zuletzt am 11.04.2011 um 16:06:49 Uhr Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 703 11.04.2011 um 15:22:08 Uhr
Original von Epsilon Eagle
Miese Grafik, Sound belanglos, Steuerung ungenau...in zehn Minuten ist man durch. Spielidee ist ganz nett...und ich mochte das Cover. Trotzdem: Als Spiel eine bodenlose Frechheit (zumindest wenn man's bezahlen muss)!

Aus heutiger Sicht muss ich dir völlig recht geben. Damals sah die Sache aber zumindest für mich anders aus. Ich hab viele, viele Versuche gebraucht, um durchzukommen, fands richtig spannend, das Schloss zu erforschen und die ganzen Fähigkeiten des Blobs überall zu testen. Schade nur, dass es im Endeffekt ganz egal war, ob man die Schätze gesammelt hat oder einfach durchgerannt ist. Zwei, drei verschiedene Enden hätten schon drin sein können.
Dennoch, ich fands seinerzeit klasse.

Krass übrigens, dass der "Boy" in der japanischen Version ganz anders aussieht...
1x editiert. Zuletzt am 11.04.2011 um 15:23:20 Uhr Zitieren

Name: Epsilon Eagle    Beiträge: 173 11.04.2011 um 14:09:57 Uhr
Miese Grafik, Sound belanglos, Steuerung ungenau...in zehn Minuten ist man durch. Spielidee ist ganz nett...und ich mochte das Cover. Trotzdem: Als Spiel eine bodenlose Frechheit (zumindest wenn man's bezahlen muss)!
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0138 Sek.