[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
R: Racing (PlayStation 2)
«« R-Type Final ««  »» Ratchet & Clank »»
Boxarts
UK-PAL (Front)
Ø Wertungen
70% (1 Mag)
81% (1 User)
Infos
Genre: Racing
Entwickler: Namco
Datenträger: 1 (DVD)
Alternative Titel:  
Japan:
USA:
R: Racing Evolution
R: Racing Evolution
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Namco
Namco
Namco
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
27. November 2003
9. Dezember 2003
2. April 2004
   
Sprache (dt. Release):
Deutsch
Sonstiges:
---

Beschreibung (Verpackungstext)
Keine Beschreibung vorhanden.

Screenshots (Anzahl: 0)
Keine Screenshots vorhanden.
Zeitschriftenscans
play The Playstation 3/04

Kommentare (Anzahl: 1)
Gastkommentar schreiben
Name: Retrostage    Beiträge: 664 06.11.2019 um 09:47:56 Uhr
Kann dir Kritik im Allgemeinen nicht so richtig nachvollziehen, der Test in der play the PlayStation geht allerdings einigermaßen in Ordnung. Das Spiel habe ich auf der Xbox gespielt und mir hat es gut gefallen, auch die Steuerung halte ich für einwandfrei, man muss sich ein wenig daran gewöhnen, aber nichts, was ich wirklich als Kritikpunkt einwenden würde.

Die Story ist aufgesetzt, klar, erinnert ein wenig an RR:Type 4 oder die DTM-Racing-Games, das "Stree-Feature" finde ich eine gute Idee, die Dragster- und Rally-Rennen hätte man sich sparen können, ok. Ansonsten sieht es gut aus (auf der Xbox zumindest gibt es auch kein Geflimmer), es läuft in 60 FPS und bietet mir genügend Tracks und Fahrzeuge, dass es bei mir als gute Alternative zu PGR2 oder Racing Evoluzione durchgeht. Es ist nicht besonders lang, das stimmt, stört mich aber nicht wirklich, dafür gibt es ja nach dem "Durchspielen" einige Challenges noch zu meistern.

Und auf dem Cube ist das Spiel quasi konkurrenzlos. Doch auch da hat es kaum "Bonus" dafür erhalten, sondern wurde dreister Weise immer mit Gran Turismo und Co. verglichen... Ja nee is klar: Natürlich hatte ein Multikonsolero viel Auswahl, aber das kann kein maßgebliches Kriterium sein???

Und dann dieses Gemecker, dass es kein Ridge Racer wäre, aber eben auch keine "Simulation" wie Gran Turismo oder Enthusia, die ja viel mehr bieten würden (und IMO ebenfalls keine Sims sind). Ja, da gibt es deutlich mehr Quantität. Aber ich langweile mich, wenn ich GT3, GT4 oder Enthusia heute noch zocke. Da fährt man stundenlang im Kreis, ohne dass was passiert, es gibt kaum eine interagierende KI und mir fehlt da einfach die Atmosphäre und Abwechslung, wirklich Rennen zu fahren. Das macht R: Racing zumindest in Teilen deutlich besser!

Fazit: Ich kann dem Spiel locker eine Wertung im unteren 80er-Bereich geben und verstehe nicht wirklich, warum wir hier teilweise von Bewertungen im 60er-Bereich sprechen müssen... Es bietet genug neue Elemente, die frischer wirken als 1000 Fahrzeuge freispielen oder stundenlange Endurance-Rennen zu fahren.

Schön zusammengefasst (wie so oft von Kris Genthe und IMPLANTgames, kann seinen Channel nur empfehlen!) wird das Spiel hier, entspricht weitestgehend meiner Meinung (allerdings fehlt mir persönlich das Geschwindigkeitsgefühl, das hätte man besser darstellen müssen und der Multiplayer-Modus ist wirklich schwach):
https://www.youtube.com/watch?v=41Z_AI84M8U
4x editiert. Zuletzt am 06.11.2019 um 09:58:55 Uhr Zitieren

© Copyright 2001 - 2019 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.4388 Sek.