[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Dynamite Headdy (Mega Drive)
«« Dungeons & Dragons: Warriors of the Eternal Sun ««  »» EA Hockey »»
Boxarts
EUR-PAL (Front)
Ø Wertungen
83% (3 Mags)
87% (5 User)
Infos
Genre: Jump 'n' Run
Entwickler: Treasure
Datenträger: 16 MBit (Modul)
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Sega
Sega
Sega
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
5. August 1994
4. August 1994
1994
   
Sprache (dt. Release): ???
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Dynamite Headdy"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Deutsch:
Vorhang auf für Dynamite Headdy! Bisher hielt alle Welt diese Puppe mit "Köpfchen" für Ausschuß, aber nun ist Headdy unterwegs, um seinen Wert zu beweisen. 14 abgefahrene, austauschbare Köpfe stehen zur Verfügung, wenn Sie sich schwingend, springend und beißend bis zum Schloß der bösen Puppe Dark Demon durchschlagen!


Englisch:
The scene is set! This headstrong puppet may be a reject but he's out to prove his worth. 14 zany switchable heads to choose and use as you bite, swing, jump and butt your way to dhe Dark Demon's castle.

Screenshots (Anzahl: 2) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans
Video Games 10/94
by niche

Gamers 10/94
by jafa

Mega Fun 10/94
by Goemon

Kommentare (Anzahl: 5)
Gastkommentar schreiben
Name: Ballermeister (Gast) 08.04.2017 um 20:53:10 Uhr
Eigentlich ein ganz nettes Spiel, aber die Aufmachung ist schon arg japanisch. Quietschbunt, total bekloppt und mit einer Musikuntermalung, die teilweise hart an meiner Schmerzgrenze ist. Ein bisschen weniger schrill hätte es mir persönlich besser gefallen.
Zitieren

Name: Epsilon Eagle    Beiträge: 173 08.04.2017 um 17:05:02 Uhr
Dynamite Headdy ist technisch echt imposant, bunt schnell, tolle Effekte. Dazu finde ich die Ideen und das Setting sowie die vielen Details echt klasse. Wäre da nicht der Schwierigkeitsgrad, würde Headdy bei mir noch besser abschneiden. Die paar Leben (auch mit Continue) sind doch recht schnell weg und bei vielen Bossen geht es nach dem Prinzip: Staunen, fluchen, lernen... fluchend meistern. Für mich zählt es zu den schwierigsten Titeln auf'm Mega Drive aber auch mit zu den besten.
Zitieren

Name: TAPETRVE (Gast) 02.07.2011 um 11:22:32 Uhr
Um die Sache mit den Coninues mal zu korrigieren: Zwar fängt man in der westlichen Version ganz ohne einen einzigen Credit an, aber durch das Einsammeln von Items, die von vernichteten Endgegnern fallengelassen werden, kann man seinen Vorrat an Continues aufstocken.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.217 23.10.2010 um 16:18:33 Uhr
Danke für den Hinweis. Das muss ich damals als ich die beiden Reviews hochgeladen habe übersehen haben. Sowohl bei der MD- als auch beim GG-Version sind jetzt die fehlenden Seiten hinzugefügt worden.
Zitieren

Name: 7thGuest (Gast) 23.10.2010 um 15:57:33 Uhr
@NegCon: Du müsstest hier noch den Gamers-Test der Game-Gear-Fassung einstellen, da sich auf der betreffenden Seite der restliche Text des Mega-Drive-Reviews befindet.

Wer sich für das Spiel interessiert, sollte unbedingt zur japanischen Version greifen, da in der amerikanischen und der europäischen Fassung die Continue-Möglichkeit ersatzlos gestrichen wurde.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0232 Sek.