[Startseite]   [Forum]   [Pinboard]   [Chat]   [Videos]   [Specials]   [Mags]   [Wunschliste]   [Links]   [Kontakt]   [About]   [Impressum]   [Registrieren]
Menü
Castlevania: Harmony of Dissonance (Game Boy Advance)
«« Boktai: The Sun Is in Your Hand ««  »» Crash Bandicoot Fusion »»
Boxarts
Europa (Front)
Ø Wertungen
92% (1 Mag)
87% (4 User)
Infos
Genre: Action Jump 'n' Run
Entwickler: KCET
Datenträger: 64 MBit (Modul)
Alternative Titel:  
Japan:
Castlevania: Byakuya no Concerto
Publisher:  
Japan:
USA:
Europa:
Konami
Konami
Konami
Release:  
Japan:
USA:
Europa:
6. Juni 2002
16. September 2002
11. Oktober 2002
   
Sprache (dt. Release):
Englisch
Sonstiges:
---
 

Spiele die ebenfalls dem "Castlevania"-Franchise angehören:

Beschreibung (Verpackungstext)
Deutsch:
Schnapp' dir erneut die magische Peitsche deiner Vorfahren und stell' dich den Kreaturen der Unterwelt, um deine Freunde aus der Gewalt des Grafen Dracula zu befreien. Erforsche eine komplett neue und noch umfangreichere Spielwelt mit atemberaubender Grafik. Setze das neue Magiesystem geschickt ein, um in deinem Abenteuer zu bestehen und lüfte das schreckliche Geheimnis von Castlevania.


Englisch:
Grab your magic whip once more and fight your way through hundred of creatures from the nether world to rescue your friend from the clutches of the vampire lord. Explore an all-new and much larger castle and enjoy dramatically improved graphics. Make clever use of the new spell-fusion system to advance in your quest and unlock the dark secret that hides deep inside the walls of Castlevania...

Screenshots (Anzahl: 18) und YouTube-Video

YouTube-Video vorhanden: » Anzeigen « +
Zeitschriftenscans
Cube 11+12/02
by vincvega64

Kommentare (Anzahl: 9)
Gastkommentar schreiben
Name: NJW    Beiträge: 790 30.08.2015 um 21:40:27 Uhr
Original von TAPETRVE
Das Hauptproblem an der Mucke ist halt, dass sie technisch absolut beschissen umgesetzt wurde. Da hat jemand den armen Soundchip des damals noch blutjungen GBA ausgesprochen grausam vergewaltigt. Dennoch, wie gesagt, ich fand das wirre, atonale Gedudel wider Erwarten erstaunlich cool, da es irgendwie auch gut zu dem extrem surrealen Design des Schlosses gepasst hat.

Ich finde der Soundchip war nicht wirklich so klasse wie es jetzt beim Gameboy beispielsweise war oder jetz beim DS oder 3DS.Der GBA hat leider trotz der massiven Sammlung an echt geilen Games und Ports vom SNES leider wohl den schwächsten Soundcharakter.Beispielsweise wo es noch relativ geht mit dem Sound ist bei FF 6 auf dem GBA aber im Vergleich zum SNES Original wo ich immernoch wegen des Sounds und der Musik so weggeblasen bin als ob ich vorm Lautsprecher ganz laut Wagner angemacht und die Musik mir anhöre,ist bei der GBA Version nja eher oookkkayyy.Kein kompletter Reinfall aber auch nicht so geil Etwas schade.Dennoch der GBA ist eines der wenigen besten Handhelds überhaupt grad was die Spielebibliothek betrifft,weiß nicht wie es beim DS oder 3DS war.Aber da weiß ich,daß es einfach wirklich sehr viele unterschiedliche Sachen hatte :)Die Castlevania Reihe auf dem GBA muss ich mal nachholen bzw. nachkaufen,da dies für mich echt schöne Games für Unterwegs oder kurz vorm einpennen wären

Nachtrag:

So hab mir mal auf dem GBA die Castlevania Double Pack Edition geholt,wo Harmony of Dissonance und Aria Of Sorrow drin sind.Und ich muss sagen beide Games machen echt fun und ich hab locker mehrere Stunden bisher gespielt.An sich super cool der Sound geht in Orndung soweit.Spielerisch aber schon mega süchtig machend,vorallem wegen besserer Items etc suchen.Also ein schönes Metroidvania Game und das in cooler Optik auf dem GBA Muss mir mal Circle Of The Moon dazu holen und das auch Spielen.ALso ich hab echt mein Spaß mit den beiden Castlevania Teile
1x editiert. Zuletzt am 26.05.2016 um 21:29:46 Uhr Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.217 18.11.2012 um 02:16:33 Uhr
Original von Black Diamond
Mir geht es ähnlich wie euch. Das Spiel sieht gut aus und spielt sich gut. Die Effekte sind auch nicht schlecht. Aber ich tue mich mit den Handhelds nach der Playstation 1-Ära sehr schwer. Castlevania SotN hat, was Musik, Sound und Atmosphäre angeht, einen neuen Maßstab gesetzt. Und der liegt so hoch, daß zum Beispiel dieses Castlevania HoD eine Beleidigung für meine Ohren ist. Trotzdem ist es für Handheld-Verhältnisse ein gutes Spiel.

Kann ich so nicht unbedingt bestätigen. Mein persönliches Lieblings-Castlevanie ist "Castlevania: Dawn of Sorrow für den DS. Zwar ist das Touchscreen-Feature bzw. das Brechen der Siegel bei den Bosskämpfen eher suboptimal umgesetzt, aber der Rest passt mMn.
1x editiert. Zuletzt am 18.11.2012 um 02:26:57 Uhr Zitieren

Name: Black Diamond    Beiträge: 642 18.11.2012 um 01:53:45 Uhr
Mir geht es ähnlich wie euch. Das Spiel sieht gut aus und spielt sich gut. Die Effekte sind auch nicht schlecht. Aber ich tue mich mit den Handhelds nach der Playstation 1-Ära sehr schwer. Castlevania SotN hat, was Musik, Sound und Atmosphäre angeht, einen neuen Maßstab gesetzt. Und der liegt so hoch, daß zum Beispiel dieses Castlevania HoD eine Beleidigung für meine Ohren ist. Trotzdem ist es für Handheld-Verhältnisse ein gutes Spiel.
Zitieren

Name: SP1282    Beiträge: 702 28.10.2012 um 22:52:53 Uhr
Ich hatte damals noch den ersten GBA, der leider einen wirklich viel zu dunklen Screen hatte. Deshalb habe ich das Spiel nicht lange gespielt, wobei es mich auch nicht so sehr gereizt hat. Etwa zeitgleich hatte ich das (geniale!) Remake von Elevator Action für den Gameboy-Color, das dann doch deutlich öfter im GBA-Schacht gelandet ist.
Zitieren

Name: TAPETRVE    Beiträge: 331 14.08.2012 um 01:10:36 Uhr
Das Hauptproblem an der Mucke ist halt, dass sie technisch absolut beschissen umgesetzt wurde. Da hat jemand den armen Soundchip des damals noch blutjungen GBA ausgesprochen grausam vergewaltigt. Dennoch, wie gesagt, ich fand das wirre, atonale Gedudel wider Erwarten erstaunlich cool, da es irgendwie auch gut zu dem extrem surrealen Design des Schlosses gepasst hat.
Zitieren

Name: Salamibrodel    Beiträge: 27 12.08.2012 um 19:31:45 Uhr
Original von TAPETRVE
Nettes Spielchen, das es zwar einerseits etwas an Tiefgang und Schwierigkeit hat missen lassen, aber dafür in Sachen Spielbarkeit und Technik einen anständigen Maßstab auf den Handhelds gesetzt hat, an dem sich die künftigen tragbaren Castlevania-Teile nicht zu Unrecht orientiert haben. Lediglich die Musik war ein Abenteuer für sich. Ich persönlich mag die extrem psychedelischen Töne ja, die hier angeschlagen werden, zumal sie der Atmosphäre mehr als dienlich sind - Harmony of Dissonance ist der einzige Teil der Serie, dem ich tatsächlich so etwas wie Gruselatmosphäre zuschreiben würde, von ein, zwei Abschnitten in Symphony of the Night abgesehen - aber den Ohrwurmfaktor klassischer CV-Kompositionen erreichen sie natürlich nicht.

Also ich find das Hauptthema einfach grässlich  .
Spielerisch ebenfalls nicht ganz so gut wie sein direkter Nachfolger. Aber trotzdem nen klasse Spiel für den GBA.
Zitieren

Name: TAPETRVE    Beiträge: 331 12.08.2012 um 17:21:52 Uhr
Nettes Spielchen, das es zwar einerseits etwas an Tiefgang und Schwierigkeit hat missen lassen, aber dafür in Sachen Spielbarkeit und Technik einen anständigen Maßstab auf den Handhelds gesetzt hat, an dem sich die künftigen tragbaren Castlevania-Teile nicht zu Unrecht orientiert haben. Lediglich die Musik war ein Abenteuer für sich. Ich persönlich mag die extrem psychedelischen Töne ja, die hier angeschlagen werden, zumal sie der Atmosphäre mehr als dienlich sind - Harmony of Dissonance ist der einzige Teil der Serie, dem ich tatsächlich so etwas wie Gruselatmosphäre zuschreiben würde, von ein, zwei Abschnitten in Symphony of the Night abgesehen - aber den Ohrwurmfaktor klassischer CV-Kompositionen erreichen sie natürlich nicht.
Zitieren

Name: NegCon (Admin)    Beiträge: 1.217 12.08.2012 um 16:45:49 Uhr
Original von 7thGuest
Oh, Du hast jetzt also den GBA aufgenommen. Find' ich gut!  :)

Jupp, war langsam an der Zeit, nachdem der Handheld auch nicht mehr so taufrisch ist.

Original von 7thGuest
Circle of the Moon und Harmony of Dissonance hab' ich nie gespielt, weil ich kein Handheldspieler bin und der GBP erst erschien, als Aria of Sorrow bereits erhältlich war. Mal schau'n, vielleicht hol' ich das irgendwann nochmal nach.

Ich bin den Handhelds zwar nicht abgeneigt, aber mir ging es dennoch ähnlich, da ich zu der Zeit keinen GBA hatte und als der Game-Boy-Player erschien (und den ich mir dann auch gekauft habe) gab es bereits "Castlevania: Aria of Sorrow".
Zitieren

Name: 7thGuest    Beiträge: 405 11.08.2012 um 20:34:17 Uhr
Oh, Du hast jetzt also den GBA aufgenommen. Find' ich gut! 

Circle of the Moon und Harmony of Dissonance hab' ich nie gespielt, weil ich kein Handheldspieler bin und der GBP erst erschien, als Aria of Sorrow bereits erhältlich war. Mal schau'n, vielleicht hol' ich das irgendwann nochmal nach.
Zitieren

© Copyright 2001 - 2017 by N.i.n.Retro
Seite geladen in 0.0331 Sek.